Biographie

Andreas Hering

(geb. 1983) erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Ulrich Jokiel.

1995 übernahm Hellmuth Vivell in Kassel seine weitere pianistische Ausbildung, bevor er im Jahr 2003 sein Klavierstudium bei Prof. Stephan Imorde und Prof. Matthias Kirschnereit begann.

Andreas Hering ist mehrfacher erster Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, gewann den Klassikpreis des WDR und den Bruno-Frey-Musikpreis 2004. Er ist zudem Preisträger nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe, u.a.des Internationalen Max-Reger-Klavierwettbewerbs in Weiden, des Wartburg-Klavierwettbewerbs Eisenach, des International Piano Competition „Ciutat de Carlet“ (Spanien), des Beethoven-Wettbewerbs „Richard Laugs“ in Mannheim und des International Piano Competition „A.Speranza“ in Taranto (Italien).

Als Solist konzertierte er zusammen mit der Polnischen Kammerphilharmonie, dem Marburger Kammerorchester, der Norddeutschen Philharmonie Rostock und der Jungen Hessischen Philharmonie. Im März 2007 debütierte er mit dem 1.Klavierkonzert von J.Brahms in der Kölner Philharmonie mit dem Ford-Sinfonieorchester.

Konzertreisen führten ihn ins In- und Ausland, er ist regelmäßiger Gast bei Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Nordhessischen Kultursommer, dem Mosel Musikfestival, dem Musiksommer am Zürichsee und den Weidener Max-Reger-Tagen.

Andreas Hering ist Mitglied des Klaviertrios „Trio Idamante“ und Mitbegründer des „Ensemble Ceres“ und widmet sich mit besonderer Leidenschaft der Kammermusik.

Beim Bayerischen Rundfunk liegen Rundfunkaufnahmen von ihm vor, 2012 erschien beim Label Castigo eine erste Solo-CD. Gemeinsam mit dem Cellisten Isang Enders spielte er beim Label Berlin Classics das Gesamtwerk von R.Schumann und Isang Yun für Cello und Klavier ein.

Anregungen in Meisterkursen über das Studium hinaus bekam er von bei Prof. Renate Kretschmar-Fischer, Prof. E.Leonskaja, Prof. Karl-Heinz Kämmerling, V.Viardo, Lars Vogt, Prof A.Ugorski, Prof. J.Lowenthal, Prof. I. Edelstein, bei Prof. Ulf Schneider und dem Trio Jean Paul.

Im November 2004 wurde er mit einem Stipendium der H.+E. Jütting-Stiftung in Stendal ausgezeichnet und war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Andreas Hering ist zudem Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs und Teilnehmer der 53. und 54.Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler“ des Deutschen Musikrates.

Im Rahmen von Lehraufträgen unterrichtete er an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock. Seit dem Abschluss seines Studiums bei Prof. Matthias Kirschnereit und Prof. Stephan Imorde mit dem Konzertexamen im Jahr 2012 ist er als Klavierlehrer an der Städtischen Musikschule Iserlohn tätig.

Mit Beginn des Sommersemesters 2015 hat er zusätzlich einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig inne.

Siehe auch: Biographie von Andreas Hering auf www.edel.com

 

Unterkategorien:

CD „Mit Myrten und Rosen“